September 22

Lasst uns wachsen!

Epheser 4,1-16 (15)

„Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus“

Paulus ermahnt die Christen, ihrer Berufung würdig zu leben, in aller Demut, Sanftmut und Geduld und einander in Liebe zu ertragen. Sie sollen die geistliche Einheit wahren und die Vielfalt der Gaben zur Erbauung der Gemeinde nutzen. Unsere Einigkeit hat folgende Grundlage: ein Leib, ein Geist, eine Hoffnung, ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater. Jeder Einzelne soll darauf bedacht sein, diese Einheit in der Gemeinde zu wahren. Wenn die Einheit in der Gemeinde fehlt, kann sie in der Welt schwer bestehen. In der Gemeinde gibt es vielfältige Gaben. Gott gibt einem jeden die Gnade nach dem Maß der Gabe Christi. So wirken einige als Apostel, einige als Propheten, einige als Evangelisten, einige als Hirten und Lehrer. Diese Vielfalt der Gaben dient dazu, dass die Heiligen zum Werk des Dienstes zugerüstet werden. Dadurch soll der Leib Christi erbaut werden. Wir sollen eins im Glauben sein, den Sohn Gottes erkennen, geistlich nicht mehr unmündig sein und uns nicht mehr von trügerischen Irrlehren umhertreiben lassen. Wir sollen wahrhaftig in der Liebe sein und in allen Stücken zu dem hin wachsen, der das Haupt ist, Christus. Von ihm aus ist der ganze Leib zusammengefügt, und die einzelnen Glieder unterstützen einander, damit der Leib wächst und sich in der Liebe aufbaut.

Gebet: Lieber Vater, vielen Dank für unsere Einigkeit im Geist und die Vielfalt der Gaben. Hilf uns, in allen Stücken zu Jesus, dem Haupt, hin zu wachsen.

Ein Wort: Lasst uns wahrhaftig sein in der Liebe