September 22

Sei verantwortlich für einen unbekannten Tod

5. Mose 21,1-9 (8)

„Entsühne dein Volk Israel, das du, der HERR, erlöst hast; lege nicht das unschuldig vergossene Blut auf dein Volk Israel! So wird für sie die Blutschuld gesühnt sein.“

Ein Mensch ist tot aufgefunden worden, und niemand weiß, wer das getan hat. Was würde Gott empfinden? Gott empfindet es als böse, weil ein kostbares Leben ohne Aufklärung dahin gegangen ist. Es ist für uns manchmal sehr erstaunlich, wie die Kriminalpolizei mit vielen Kosten einen Mörder aufspürt. Aber es ist im Sinne Gottes. Was wirst du empfinden, wenn einer deiner Angehörigen tot aufgefunden wird? Genauso ergeht es Gott. Gott befahl den Israeliten, Sühneopfer zu bringen. Das dem Toten nahe liegende Gebiet trägt eine besondere Verantwortung. Einer jungen Kuh soll das Genick gebrochen werden. Alle sollen die Schmerzen des Herzens Gottes empfinden und Gott um Vergebung bitten. So wird Gott ihnen die Blutschuld vergeben. Dies ist der Weg zu einem gesegneten Leben.

Gebet: Herr, ich tue Buße über meine Gleichgültigkeit und Verantwortungslosigkeit. Wie kann ich gesegnet werden, wenn ich einen unbekannten Tod einfach ignoriere.

Ein Wort: Empfinde die Schmerzen eines Toten und Gottes