Juni 23

Gott ist unsre Zuversicht und Stärke

Psalm 46,1-12 (2)

„Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.“

Furcht ist die effektivste Waffe des Teufels. Er gebraucht sie, um Menschen zu seinen Gefangenen zu machen. Aber wir brauchen uns nicht zu fürchten, denn Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, er ist allgegenwärtig. Wie groß das Problem auch sein mag, es ist niemals zu groß für Gott. Weder Naturkatastrophen noch Kriege oder innere Ängste können uns erschrecken, wenn wir auf Gott vertrauen. Wenn sein Reich in unseren Herzen ist, werden Ströme lebendigen Wassers von seinem Thron fließen und unsere Seelen lebendig machen.

Gott ist der Herr der Lage. Er bringt Verwüstung auf die Erde, um uns zu demütigen, damit wir zu ihm umkehren. Er beendet Kriege. Er schenkt betrübten Herzen seinen Frieden.

Gottes Wille besteht darin, dass alle Menschen aller Völker erkennen, dass er Gott ist, und ihn anbeten. Dann wird Friede auf Erden sein.

Gebet: Herr, hilf mir, stille zu sein und auf dich zu warten, bis ich deine wirkende Hand sehe.

Ein Wort: Sei stille und erkenne Gott