Juni 23

Gott dein Thron bleibt immer und ewig

Psalm 45,1-18 (7)

„Gott, dein Thron bleibt immer und ewig; das Zepter deines Reichs ist ein gerechtes Zepter.“

Dieser Psalm ist ein Lied, das zu einer königlichen Hochzeit gesungen wurde. Aber gleichzeitig ist es eine Beschreibung des Messias. Der König gürtet sein Schwert an seiner Seite und reitet einher, um für Wahrheit, Sanftmut und Gerechtigkeit zu streiten. Unser Herr Jesus verließ die elfenbeinernen Paläste und die Herrlichkeit des Himmels, um auf die Erde zu kommen und den Kampf gegen Gottes Feind zu führen. Sein Wort ist sein Schwert. Er arbeitet mit seinem Wort, um die Wahrheit in die Herzen der Menschen einzupflanzen und sein Reich in ihnen aufzurichten.

Im Alten Testament wird von Gott als Israels Ehemann gesprochen (Jes 54). Das Neue Testament spricht von der Gemeinde als der Braut Christi (Eph 5). Dieser Psalm erinnert uns daran, welche Ehre es bedeutet, zu Christus zu gehören (10). Um seinetwillen sollten wir die Liebe zu allem Geringeren vergessen (11) und ihn als den Herrn unseres Herzens ehren. Wenn wir uns selbst Jesus, unserem wahren Bräutigam, hingeben, macht er unser Leben fruchtbar (17.18).

Gebet: Herr, ich liebe dich und bete dich an. Du bist der König und Herr meines Herzens. Hilf mir, deine Wahrheit in meinem Herzen festzuhalten und mit dir ewig zu leben.

Ein Wort: Jesus, mein König