Juni 23

Er hat mir ein neues Lied in meinen Mund gegeben

Psalm 40,1-18 (4)

„Er hat mir ein neues Lied in meinen Mund gegeben, zu loben unsern Gott. Das werden viele sehen und sich fürchten und auf den HERRN hoffen.“

David erkannte, dass die Zeit seines tiefsten Elends zur Zeit der größten Gnade wurde, als er auf den Herrn harrte und sein Vertrauen auf ihn setzte. In der Zeit der Not werden wir versucht, unser Vertrauen auf einen scheinbar starken und weisen Menschen zu setzen. Aber wir sind selig und gesegnet, wenn wir auf den Herrn harren und unsere Hoffnung auf ihn setzen.

Wenn Gottes Worte in unserem Herzen sind, können wir den Willen Gottes erkennen und ihn tun. (9) Gott will nicht, dass wir seine Gerechtigkeit und Wahrheit verbergen, vielmehr sollen wir vor der großen Gemeinde von seinem Heil reden.

Viele weltlich gesinnte Menschen stellen sich gegen Gott und wollen seine Knechte zunichte machen. Aber diejenigen, die den Herrn suchen und sein Heil lieben, werden sich freuen und seinen Namen loben.

Gebet: Herr, danke für dein großes Heil und für das neue Lied, das du in meinen Mund gegeben hast. Hilf mir, deinen Namen zu loben.

Ein Wort: Sing unserem Gott ein Loblied