Juni 23

Die Frau mit dem Kind

Offenbarung 12,1-6 (2)

„Und sie war schwanger und schrie in Kindsnöten und hatte große Qual bei der Geburt.“

Johannes sah ein großes Zeichen am Himmel, darin ist es zu sehen, dass eine Frau gebären wollte, aber ein großer Drache trat zu ihr, um das neugeborene Kind zu fressen. Was bedeutet das? Das Kind muss der Messias sein, da er alle Völker weiden sollte mit eisernem Stabe. Das Kind ist zwar ganz hilflos, aber es wird nicht vom Drachen gefressen, sondern es wird nach seiner Geburt sofort zu Gott ins Himmelreich entrückt. Die Entrückung zu Gott ist für die Kinder Gottes der sicherste Weg, von allen Gefahren und Leiden befreit zu werden. Wir werden eines Tages entrückt werden. Die Frau, die den Messias geboren hat, sollte dann Maria sein. Da sie aber mit der Sonne bekleidet ist und auf ihrem Haupt eine Krone von zwölf Sternen trägt, könnte sie eine Symbolfigur derjenigen sein, die Gottes Gebote halten und das Zeugnis Jesu haben, wie V17 sagt. Darum stellte Jesus einmal die Frage: „Wer ist meine Mutter und meine Brüder?“ Dann zeigte er die Schar seiner Jünger und sprach (Mk 3,34): „Siehe, das ist meine Mutter und das sind meine Brüder!“ Das sind diejenigen, die Jesus folgen und ihn bezeugen. Wenn sie verfolgt werden, dann können sie in die Wüste fliehen und sich retten. Der Drache ist der Satan, der die Gemeinde Jesu verfolgt. Er droht, aber er muss hungrig leer ausgehen.

Gebet: Herr Jesus, vielen Dank für deine Rettungswege. Schütze uns weiter in der Welt, bis wir entrückt werden.

Ein Wort: Gott schützt seine Kinder