März 18

Prüfe mich, HERR

Psalm 26,1-12 (12)

„Mein Fuß steht fest auf rechtem Grund. Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.“

Der Psalmist war ein geistlich gesinnter Mensch und ein Mann mit einem hohen moralischen Standard. Doch er wurde ernsthaft versucht, Kompromisse mit der bösen Gesellschaft einzugehen. Daher bittet er den Herrn, ihn zu prüfen und sein Herz zu erforschen. Er liebt Gott und strebt danach, stetig in der Wahrheit Gottes zu wandeln. Er verbringt seine Zeit nicht mit betrügerischen Menschen und schließt nicht Freundschaft mit Heuchlern. Er schließt nicht nur keine Kompromisse mit bösen Menschen, sondern führt auch vor allem ein geistliches Leben. Er preist Gott und verkündigt alle seine Wunder. Er prahlt nicht mit seiner Gerechtigkeit. Er führt einen geistlichen Kampf und bittet Gott, ihm zu helfen, auf festem Grund zu stehen mit denen, die Gott loben.

Obwohl er sich darum bemüht, ein reines und geheiligtes Leben zu führen, weiß er, dass er ein Sünder ist, der Gottes Gnade braucht. Darum bittet er Gott, ihn zu erlösen, damit er nicht von den bösen Plänen der gottlosen Menschen verschlungen wird.

Gebet: Herr, hilf mir, in deiner Wahrheit zu wandeln und deine Wunder zu verkündigen.

Ein Wort: Verkündige alle Wunder Gottes