März 18

Siehe, er kommt mit den Wolken

Offenbarung 1,1-8 (7)

„Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und alle, die ihn durchbohrt haben, und es werden wehklagen um seinetwillen alle Stämme der Erde. Ja, Amen.“

Jesus Christus wird majestätisch zu uns wiederkommen. Das ist der Mittelpunkt der Offenbarung. Die Zeit, wann er wiederkommt, liegt allein in der Allmacht Gottes, der da ist und der da war und der da kommt. Woran hat Jesus das größte Interesse, wenn er wiederkommt? Will er sich an denjenigen rächen, die ihn durchbohrt haben? Sie werden sowieso zugrunde gehen. Jesu Interesse liegt in erster Linie nicht daran, sich an seinen Feinden zu rächen, sondern vielmehr daran, seine Freunde zu segnen. Denn er liebt uns beständig, weil er uns mit seinem Blut von unseren Sünden erlöst hat. Wir Christen sind die neue Schöpfung Jesu Christi, da er uns durch den Heiligen Geist zu Königen und Priestern gemacht hat. Es ist solch eine große Gnade, dass wir als königliche Priesterschaft vor Gott treten und ihn anbeten dürfen. Das ist das Werk Jesu Christi durch seine Hingabe am Kreuz. Darum wird er wiederkommen, um sein angefangenes Erlösungswerk zu vollenden, indem wir vollkommen von den Sünden erlöst sind und auch als Könige und Priester tatsächlich fungieren können. Darum warten wir auf sein Wiederkommen.

Gebet: Herr Jesus, du wirst sicher wiederkommen. Darum hilf uns, auf dein Wiederkommen zu warten und unsere Hoffnung bis zum Ende festzuhalten.

Ein Wort: Jesus wird wiederkommen