Dezember 16

Liebe den HERRN von ganzem Herzen

5. Mose 6,1-25 (4.5)

„Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR ist einer. Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.“

Gott gab der neuen Generation diese Gebote in seiner Liebe, damit sie in der Liebesbeziehung mit ihm bleiben und ein gesegnetes und fruchtbares Leben im verheißenen Land führen könnten. Gott wünschte sich von der neuen Generation keinen oberflächlichen Gehorsam. Sie sollten vielmehr den Herrn, ihren Gott, der der alleinige Herr ist, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all ihrer Kraft lieben. Aus der Liebe zu ihrem Gott, der sie aus Ägypten befreit hatte, sollten sie Gottes Worten gehorchen und auch diese ihren Kindern bei jeder Gelegenheit einschärfen (6-8). Sie sollten ihren Kindern helfen, dass deren Taten (Hand) und Wünsche (Augen) von Gottes Wort bestimmt würde. So wurden Verse 4 bis 9 ein Teil des täglichen Gebets der Juden („Sch’ma Jisra-el“). Der Herr ist ein eifernder Gott. Durch Undank kam die Sünde in die Welt. Wenn sie später im verheißenen Land in den Häusern sitzen würden, die sie nicht gebaut hatten, sollten sie sich davor hüten, Gottes Gnade und allen Segen zu vergessen oder Gott sogar zu versuchen. Sie sollten immer bereit sein, ihren Kindern Gottes Gnade zu bezeugen. Gottes Segen muss an die nächste Generation weiterfließen. Auch die neue Generation sollte ein Erbe der Liebe zu Gott folgenden Generationen hinterlassen.

Gebet: Herr, du bist der Herr allein. Hilf mir, dich von ganzem Herzen zu lieben und ein Erbe zu hinterlassen.

Ein Wort: Du sollst den Herrn von ganzem Herzen lieben