Dezember 16

Wir denken an den Namen des HERRN

Psalm 20,1-10 (8)

„Jene verlassen sich auf Wagen und Rosse; wir aber denken an den Namen des HERRN, unsres Gottes.“

Der König und sein Heer sind bereit zum Krieg. Unser König ist Jesus, und unser Kampf ist ein geistlicher Kampf. Unser Feind ist der Satan. Wir brauchen Gottes Hilfe im Kampf. Unser König Jesus opferte sich selbst als das vollkommene Opfer. Wir sollen das Herz unseres Königs Jesus kennenlernen. Sein Begehren werde unser Begehren. Gott gebe ihm, was sein Herz begehrt, und erfülle alles, was er vorhat. Gott helfe uns, seine Kämpfe zu kämpfen und gemäß seinen Gebetsanliegen zu beten, und er führe uns zum Sieg.

Gott hört und erhört Gebete, darum müssen wir ihn anrufen. Einige vertrauen auf ihre eigenen Fähigkeiten, andere vertrauen auf Menschen oder Technik. Manche vertrauen auf Wagen und Rosse oder auf militärische Gewalt. Aber wir müssen auf den Namen des Herrn, unseres Gottes, vertrauen. Dann wird der Feind fallen. Diejenigen, die sich auf sich selbst verlassen, werden fallen, aber diejenigen, die sich auf den Herrn verlassen, werden stehen und standhalten.

Gebet: Herr, vergib mir, dass ich auf mich selbst vertraut und nicht gebetet habe. Lege dein eigenes Begehren in mein Herz.

Ein Wort: Er gebe dir, was dein Herz begehrt