Oktober 2

Seht, wen der HERR erwählt hat

1. Samuel 10,17-27 (24)

„Und Samuel sprach zu allem Volk: Da seht ihr, wen der HERR erwählt hat; denn ihm ist keiner gleich im ganzen Volk. Da jauchzte das ganze Volk und sprach: Es lebe der König!“

Samuel rief das Volk nach Mizpa zur Königswahl zusammen. Zuerst gab er ihnen Gottes Worte weiter. Gott hatte sie aus der Knechtschaft in Ägypten und von allen Bedrängern errettet. Doch sie hatten sich einen König gewünscht, wie ihn die Kanaaniter hatten. Dann ließ er das Los werfen. Samuel präsentierte Saul nicht selbst, sondern überließ es Gott, seine Wahl zu bestätigen. Tatsächlich fiel das Los auf Saul. Saul fühlte sich unwürdig. Er hatte sich beim Tross versteckt. Sie holten ihn von dort, und Samuel stellte ihn dem Volk vor. Samuel war Gottes Diener. Obwohl es ihm missfiel, dass sie Gott als ihren König verworfen hatten, arbeitete er mit Gott zusammen. Gott bereitete einen Mann mit Bescheidenheit und äußeren Vorzügen vor. Saul war großgewachsen und stattlich. Das Volk jubelte ihm zu. Abschließend legte Samuel die Rechte des Königs schriftlich fest. Dann gingen alle heim. Einige verachteten den neu gewählten König, aber er tat so, als hörte er’s nicht.

Gebet: Allmächtiger Vater, du bist unser König. Hilf uns, uns an deine rettende Gnade zu erinnern und dir zuzujubeln.

Ein Wort: Jauchze dem Herrn, dem ewigen König, zu!