Oktober 2

Der Weg des Frommen – der Weg der Gottlosen

Psalm 1,1-6 (2)

„sondern hat Lust am Gesetz des HERRN und sinnt über seinem Gesetz Tag und Nacht!“

Dieser Psalm beschreibt zwei Arten von Menschen: die Frommen und die Gottlosen. Ein frommer Mensch wandelt nicht im Rat der Gottlosen. Er beneidet auch nicht kluge und erfolgreiche Menschen, die Gott und seinen Kindern durch ihr arrogantes Leben spotten. Vielmehr hat er seine Lust daran, in der Bibel zu lesen und darüber nachzusinnen. Auf diese Weise schlägt er seine Lebenswurzel in Gottes Wort, so wie ein fruchtbarer Baum seine Wurzeln tief an den Wasserbächen schlägt. In der dürren Zeit wächst er doch ständig, weil er sein Herz und seine Gedanken mit den lebendigen Worten Gottes füllt. Er ist ein seliger Mensch und glücklich, weil sein Leben zu seiner Zeit viele gute Früchte bringt. Das Leben der Gottlosen hat keine Wurzel wie die Spreu, die vom Wind hin- und hergeweht wird. Sie denken, dass sie klug und frei seien, aber sie sind es nicht. Ein wurzelloses Leben kennt weder Ruhe noch Frieden. Der Gottlosen Weg vergeht. Welchen Weg willst du einschlagen?

Gebet: Herr, danke für dein Wort des Lebens. Hilf mir, zu den seligen und fruchtbaren Menschen zu gehören, indem ich dein Wort mehr liebe als alle andere.

Ein Wort: Hab Lust am Gesetz des HERRN!