Juni 29

Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir

Jesaja 61,1-11 (1)

„Der Geist Gottes des HERRN ist auf mir, weil der Herr mich gesalbt hat. Er hat mich gesandt, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden, zu verkündigen den Gefangenen die Freiheit, den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen;“

Wer gesalbt ist, der ist ein Gesalbter. Wichtig ist der Geist Gottes, der auf den Gesalbten ist. Der Gesalbte wirkt also mit der Kraft des Geistes Gottes. Für welche Mission wirkt er? Er bringt den Elenden gute Botschaft, dass sie wegen der Armut nicht traurig sein sollen, denn Gott gibt ihnen seinen Segen. Der Gesalbte verbindet die zerbrochenen Herzen, dass sie nicht mehr mit betrübtem Geist seufzen müssen. Der Gesalbte tröstet sie und heilt alle ihre Wunden in der Liebe Gottes. Der Gesalbte verkündigt den Gefangenen die Freiheit. Wie kostbar ist die Freiheit für die Gefangenen! Die Freiheit ist das Leben. Der Gesalbte verkündigt den Gebundenen, dass sie frei und ledig sein sollen. So können sie ihre Gaben frei entfalten. Vor allem verkündigt der Gesalbte ein gnädiges Jahr des Herrn. Gott erlässt alle Schulden und gibt ihnen ihren Anteil zurück. Sie sollen sogar den doppelten Anteil besitzen und ewige Freude haben. Darum sollen sie nicht mehr traurig, sondern allezeit fröhlich und dankbar sein. Sie bekommen von Gott eine sinnvolle Aufgabe, die alten Trümmer wieder aufzubauen. Jesus Christus nahm dieses Evangelium an und gab sich hin, es zu erfüllen.

Gebet: Lieber Herr Jesus, du bist der Gesalbte Gottes. Du hast mich frei gemacht. Hilf mir, mein neues Leben für dieses Werk einzusetzen.

Ein Wort: Ich freue mich im Herrn!