März 30

Der HERR ist mein Teil

Psalm 142,1-8 (6)

„HERR, zu dir schreie ich und sage: Du bist meine Zuversicht, mein Teil im Lande der Lebendigen.“

Wenn ich mich mitten in einer stressigen Zeit und unter starkem Druck befinde und mir niemand helfen kann, schreie ich zum Herrn. Er kennt den Weg. Er kennt die Schlingen, die einen Weg unsicher machen, und er leitet mich in seiner Treue. Wenn ich einsam und allein bin und keiner sich für mein Leben zu interessieren scheint, nimmt sich der Herr meiner an. Er ist meine Zuflucht. Niemand kann die tiefsten Bedürfnisse meines Herzens stillen, aber der Herr ist mein Teil. Er stellt meine Seele zufrieden.

Es gibt verschiedene Arten von Gefängnissen. Die Gefängnisse der schlechten Gewohnheiten, des sündigen Lebenswandels und der schicksalhaften Situationen scheinen uns im festen Griff zu haben. Aber der Herr befreit uns aus dem Gefängnis, wenn wir zu ihm schreien und unsere Nöte vor ihn legen. Er befreit uns, sodass wir ihm in Heiligkeit und Gerechtigkeit unser Leben lang dienen mögen.

Gebet: Herr, befreie mich aus meinem Gefängnis der Sünde und des Egos. Befreie mich von meinen schlechten Gewohnheiten. Sei mein ewiger Teil und der König meines Lebens. Befreie mich, damit ich dich preise und dir diene.

Ein Wort: Der Herr ist mein ewiger Teil