Dezember 27

Seine Güte währet ewiglich

Psalm 136,1-26 (1)

„Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, denn seine Güte währet ewiglich.“

Dieser Psalm war dazu gedacht, im Wechsel gesungen zu werden, um den allmächtigen, liebenden Gott zu loben. Gott, der Herr, ist der allmächtige Schöpfer des Himmels und der Erde. Es ist wunderbar und unfassbar, dass dieser allmächtige Gott voller Liebe und Gnade ist. Seine Güte ändert sich nicht. Sie währet ewiglich.

Gott erlöste sein Volk Israel von der Sklaverei in Ägypten. Es war eine teure Erlösung. Sie erforderte den Tod der Erstgeburt in Ägypten und die Zerteilung des Roten Meeres. Gott erlöste sein Volk wegen seiner großen und unveränderlichen Liebe.

In seiner Güte führte er sein Volk durch die Wüste und schlug mächtige Könige, um es zu beschützen.

Gebet: Herr, ich preise dich, denn deine Güte währet ewiglich. Alles, was du mit deiner souveränen Kraft tust, hast du in Liebe getan. Ich preise dich, der du in meiner Unterdrückung an mich gedacht hast.

Ein Wort: Danke dem allmächtigen Herrn