Dezember 27

Achte desto mehr auf das Wort!

Hebräer 2,1-4 (1)

„Darum sollen wir desto mehr achten auf das Wort, das wir hören, damit wir nicht am Ziel vorbeitreiben.“

Wir haben im vorherigen Kapitel gelernt, dass allein der Sohn Gottes unser Anbetungsgegenstand ist. Das alles ist durch das Wort im Alten Testament nachgewiesen. Wie wichtig ist es daher, auf das Wort zu achten! Umso mehr in der Zeit der Anfechtung, da man gewöhnlich auf seine hilflose Lage achtet und leicht in Unglauben fällt. In der Geschichte haben viele Menschen wegen ihres Ungehorsams und ihrer Übertretung den rechten Lohn empfangen, nämlich die Verdammung. Wie können wir das große Heil Gottes erlangen? Die Antwort lautet, dass wir auf das Wort Gottes durch Jesus achten. Jesus hat sein Wort mit mächtigen Taten bezeugt, so dass alle, die es hörten, geheilt wurden. Jesu Wort wurde insbesondere durch seine Jünger bekräftigt. Petrus z.B. wurde zu einem großen Menschenfischer. Paulus wurde zu einem sehr erfolgreichen Missionar. Alles geschieht, wenn man auf sein Wort achtet. Gott gibt dazu Zeugnis mit Wunder und Zeichen. Der Heilige Geist, der in uns wohnt, wird auch in uns und durch uns kräftig wirken, wenn wir umso mehr auf das Wort Jesu achten und ihm gehorchen. Wir brauchen uns nicht zu fragen, ob Gott auch heute noch lebendig wirkt oder nicht. Nur wenn wir umso mehr auf das Wort Gottes achten, um ihm zu gehorchen, wirkt er in uns und durch uns mächtig.

Gebet: Lieber Vater, du hast dich in deinem Wort offenbart. Hilf mir, in der schwierigen Lage umso mehr auf dein Wort zu achten.

Ein Wort: Achte umso mehr auf das Wort Gottes!