Dezember 16

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes

Psalm 19,1-15 (5)

„Ihr Schall geht aus in alle Lande und ihr Reden bis an die Enden der Welt. Er hat der Sonne ein Zelt am Himmel gemacht;“

Die Natur gibt ein stilles, aber beredtes Zeugnis von der Macht, Weisheit und Herrlichkeit des Schöpfers. Die Sonne ist eine Zeugin der Herrlichkeit Gottes. Sie kommt wie ein Bräutigam aus ihrem Zelt und ist angetan mit Pracht. Sie läuft ihre Bahn standhaft wie ein Held. Sie verkündet, dass die göttliche Hand sie geschaffen hat.

Das Zeugnis im Wort Gottes ermöglicht uns, Gott persönlich zu kennen. Gott spricht durch sein Wort zu unseren Herzen und Sinnen. Wir können Gott erkennen und ihn lieben, indem wir seine Gebote halten und seinem Wort gehorchen. Wenn wir Gott durch sein Wort erkennen, erfreut er unser Herz und erleuchtet unsere Augen. Gottes Wort belebt die Seele und macht die Unverständigen weise.

Gottes Wort warnt uns und offenbart unsere Sünden, damit wir Buße tun können. Wenn wir Gottes Wort in unseren Herzen festhalten, bewahrt er unsere Gedanken rein und macht unsere Schritte sicher.

Gebet: Lass dir wohlgefallen die Rede meines Mundes und das Gespräch meines Herzens vor dir, Herr, mein Fels und mein Erlöser.

Ein Wort: Sinne über Gottes Werke und Wort nach; gehorche!