September 25

Wie um Jerusalem Berge sind

Psalm 125,1-5 (2)

„Wie um Jerusalem Berge sind, so ist der HERR um sein Volk her von nun an bis in Ewigkeit.“

Der Berg Zion war ein hoher Berg, eine uneinnehmbare Festung in der Stadt Jerusalem. David hatte die Stadt im Jahr 1.000 v. Chr. erobert und sie zu seiner Hauptstadt gemacht. Er hatte die Bundeslade dorthin gebracht. Manchmal wird die gesamte Stadt „Berg Zion“ genannt, manchmal nur der Tempelbereich. Es war der Ort, an dem Gott gegenwärtig war, es war das Ziel der Pilger. Gott umgibt und beschützt sein Volk, wie die Berge Jerusalem umgeben. Diejenigen, die auf den Herrn vertrauen, werden sicher und stark wie die Festung von Zion sein.

Wenn Menschen sich unter einem bösen Herrscher befinden, wird selbst das Gute, das sie zu tun versuchen, böse. Wenn wir nicht unter der gerechten Herrschaft Gottes stehen, sind wir im Reich des Satans, weil er der Prinz dieser Welt ist. Aber wenn das Reich Gottes in unsere Herzen kommt, wird das Zepter des Satans zerbrochen. Wenn das Reich Gottes kommt, werden Übeltäter verbannt, und Gottes Frieden und Gerechtigkeit regieren.

Gebet: Herr, ich rufe deinen Namen an. Du bist meine Sicherheit und Festung. Dein Reich komme, und dein Wille geschehe auf Erden.

Ein Wort: Bete Gott, deine Festung, an