Juni 23

Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt

Psalm 49,1-21 (16)

„Aber Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt; denn er nimmt mich auf.“

Diejenigen, die sich auf Reichtum verlassen, sind töricht, denn kein Preis kann das Leben eines Mannes aus dem Grab auslösen. Selbst wenn jemand in einem schönen Haus wohnt, und Autobahnen und Straßen nach ihm benannt werden, wird dennoch ein Grab für immer sein Haus sein. Der Mensch, der auf sich selbst und seinen Reichtum vertraut, wird sterben und er muss seinen Reichtum anderen hinterlassen. Er kann nichts mit sich nehmen.

Wahrlich, „kann doch keiner einen andern auslösen oder für ihn an Gott ein Sühnegeld geben – denn es kostet zu viel, ihr Leben auszulösen; er muss davon abstehen ewiglich -“. (8.9) Doch der Psalmist schaut voraus auf Jesus. Vers 16 sagt: „Aber Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt; denn er nimmt mich auf.“ Der ewige Gott, der Schöpfer des Lebens, bezahlte den Preis mit dem Blut seines Sohnes. Wenn wir unser Vertrauen auf ihn setzen, erlöst er uns von dem Grab und aus der Hölle und nimmt uns zu sich. Es ist töricht, die stolzen, reichen Menschen zu beneiden, die sich auf sich selbst und ihren Reichtum verlassen.

Gebet: Herr, ich verlasse mich auf dich, nicht auf Reichtum, Ruhm oder menschlichen Erfolg.

Ein Wort: Gott wird mich erlösen