September 22

Glaube an den Herrn Jesus!

Apostelgeschichte 16,26-40 (31)

„Sie sprachen: Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du und dein Haus selig!“

Als Paulus und Silas Gott durch ihr Gebet und ihren Lobgesang ehrten, öffnete Gott durch ein Erdbeben das Gefängnis. Der Gefängnisaufseher dachte, dass die Gefangenen die Gelegenheit zur Flucht genutzt hätten, was für ihn mit der Todesstrafe enden würde. Er wollte sich deshalb aus Verzweiflung selbst das Leben nehmen. Doch Paulus hinderte ihn daran und zeigte ihm, dass noch alle Gefangenen da waren. Nun wollte der Aufseher von den Missionaren wissen, was er tun müsse, um gerettet zu werden. Er hielt sie wohl für eine Art Götter und wollte wissen, wie er ihrem Zorn entkommen könnte. Paulus antwortete ihm: „Glaube an den Herrn Jesus, so wirst du und dein Haus selig!“ (31) Der Glaube an den Herrn Jesus ist für alle Menschen der Weg zur Seligkeit, die unabhängig von widrigen Umständen, Leiden und Verfolgung ist. Der Gefängnisaufseher ergriff die Gelegenheit und ließ sich und sein ganzes Haus noch in derselben Nacht taufen. Während er vorher in beständiger Angst leben musste, brachte der Glaube ihm und seiner Familie eine tiefe Freude. Er kümmerte sich um Paulus und Silas, versorgte ihre Wunden und verpflegte sie. Am Morgen erkannten die Stadtrichter, dass die Verhaftung der Missionare ein Fehler gewesen war. Paulus bestand auf seinem Recht als römischer Bürger und forderte eine offizielle Entschuldigung.

Gebet: Herr, danke für den Glauben an Jesus, der mich selig macht. Lass mich diesen Glauben weitergeben.

Ein Wort: Durch den Glauben werden wir selig